Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

VW startet Ausbau von Ladestationen an eigenen Standorten

23. Aug. 2019 I Autor: Maren Tamm-Headland I 67 mal gelesen
VW startet Ausbau von Ladestationen an eigenen Standorten
Eröffnung in Braunschweig - 60 Ladestellen stehen jetzt ausserhalb des VW-Geländes zur Verfügung

Volkswagen treibt seine Elektro-Offensive voran und wird bis 2025 rund 4.000 Ladepunkte an den deutschen Standorten installieren. Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat nun den ersten Ladepark mit 60 Stationen bei "Volkswagen Group Components" in Braunschweig in Betrieb genommen. Die Stationen befinden sich auf dem Parkplatz Ohefeld, der an das Werksgelände angrenzt, geladen wird mit 11 kW und einem Typ-2-Stecker. Die Ladesäulen werden nur mit Naturstrom aus regenerativen Quellen wie Wind- und Wasserkraft betrieben, zertifiziert durch den TÜV Nord.

60 Ladestationen bei VW in Braunschweig, 36.000 sollen es werden

Das Laden am Arbeitsplatz ist eine gute Alternative für alle, die nicht zuhause laden können - rund 20 Prozent aller Ladevorgänge könnten laut VW künftig am Arbeitsplatz erfolgen. Auch für Unternehmen ist der Aufbau von Ladeparks lukrativ, da sie häufig über günstige bauliche Voraussetzungen verfügen und relativ einfach einen Zusatznutzen für ihre Mitarbeiter schaffen können.

Konzernweit investiert Volkswagen rund 250 Millionen Euro in den Ausbau der Ladeinfrastruktur an den europäischen Standorten. Zusammen mit den Aktivitäten der Händler werden somit 36.000 neue Ladepunkte in Europa geschaffen.

hs/tamm-headland/vw | Fotos: Volkswagen

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE