Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Silk Way Rally: Al-Attiyah / Baumel siegen mit Toyota Hilux

16. Jul. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 390 mal gelesen
Silk Way Rally: Al-Attiyah / Baumel siegen mit Toyota Hilux
Gesamtsieger mit satten 01:25:04 Stunden Vorsprung: Dakar Sieger Al Attiyah / Baumel im Toyota Hilux

Dakar Rally Sieger Nasser Al Attiyah aus Qatar und sein französischer Beifahrer Matthieu Baumel haben die "Silk Way Rally" 2019 von Russland nach China für sich entscheiden können. Bei den Trucks siegte - erwartungsgemäss - ein russischer Werks-Kamaz mit der Crew Shibalov / Nikitin / Tatarinov. Die Silk Way Rally gilt nach der Dakar und dem Africa Race als dritte grosse Marathonrally, verbucht aber deutlich weniger Teilnehmer. In diesem Jahr gingen 41 Autos, 10 SSV und 15 Trucks neben einigen Motorrädern und Quads ins Rennen.

Die Silk Way Rally gilt als die härteste Marathonrally der Welt

Die Rally startete am 6. Juli im russischen Irkutsk, durchquerte die Mongolei und endete schliesslich am 16. Juli im chinesischen Dunhuang. Sie gilt als DIE härteste Marathonrally, weitaus härter als die "weichgespülte" Dakar - was auch ein Grund ist, warum viele Topteams fehlen. Als einzige grosse Rally verbindet die Silk Way russiche Steppe, Wälder, Sümpfe, mongolische Steppe und chinesische Wüsten - für so eine harte Abwechslung sind viele (Profi-)Rallyautos einfach nicht gebaut. So wundert es nicht, das vor allem Buggies die Rally dominierten.



"Ich bin wirklich happy, diese Rally gewonnen zu haben, nachdem ich zweimal auf Platz 2 gelandet bin," berichtet Nasser Al Attiyah, der mit einem in Südafrika konstruierten Toyota Hilux des Teams Gazoo Racing (operiert von Overdrive) an den Start ging. "Es ist eine wirklich grosse und schöne Rally. Wir haben drei Länder mit komplett unterschiedlichen Strecken, Landschaften und Ansprüchen bewältigt. Ich werde nie die ersten Kilometer in China vergessen, das war eine der schönsten Strecken meiner Karriere!"



Der Qatari und sein französischer Beifahrer fuhren nicht nur den Gesamtsieg ein, sondern auch 9 von 9 Etappensiegen und gewannen am Ende mit 24:25:29 Stunden, satte 01:25:04 Stunden vor den zweitplatzierten Chinesen Han Wei / Min Liao (Geely SMG Buggy) und 01:43:39 Stunden vor den Franzosen Jerome Pelichet / Pascal Larroque im Optimus Buggy. "Es ist nicht so, das Nasser der absolut schnellste Fahrer war," sagt Jean-Marc Fortin, Team Manager von Toyota Gazoo Racing Overdrive. "Er und sein Auto bilden aber eine absolut harmonische Einheit."

Entgegen der Dakar Rally dominieren Buggies die Top 10 Ergebnisse

Der Zweitplatzierte Han Wei aus China fuhr eine Position besser ins Ziel als bei seiner letzten Teilnahme 2017. "Wir hatten von Anfang an Probleme mit dem Motor, auf einer vorherigen Rally hatte ein Zylinder Sand gezogen was nun zu einem immensen Ölverbrauch führte," so der Chinese. "Wir wussten nie ob wir am jeweiligen Tag ankommen und haben immer wieder angehalten um Öl nachzukippen - dafür einen grossen Dank an meinen Beifahrer und unsere Sponsoren, die das alles mitgemacht haben."



Jerome Pelichet aus Frankreich, auch bekannt von zahlreichen Amateur-Rallys, freute sich enorm über seinen dritten Platz. "Damit hätten wir nie gerechnet! Bei dem Starterfeld hatte ich mir bestenfalls einen Top 5 Platz ausgemalt. Noch am letzten Tag war alles offen, also haben wir alles riskiert und sind nur noch auf Anschlag gefahren. Es hat gereicht, wir sind Dritte! Das ist eine der besten Erinnerungen in meiner Rally-Karriere!"



Bei den Trucks gewannen gleich drei russische Werks-Kamaz - erwartungsgemäss. Offen war letztlich nur, welche Crew den Sieg einfahren wird. Sieger wurde das Kamaz Team Shibalov / Nikitin / Tatarinov in 26:01:40 Stunden, nur 25:22 Minuten vor den Kollegen Karginov / Mokeev / Malkov und 52:05 Minuten vor Mardeev / Svistunov / Krenev. "Diese Rally werde ich nie vergessen," freut sich Sieger Anton Shibalov im Ziel. "Die Rally war klasse aber sehr tough. Die grösste Herausforderung war die Navigation durch den Dünen auf der ersten Etappe in China. Nun muss ich erstmal realisieren, das wir tatsächlich gewonnen haben!"

Silk Way Rally 2019: Endergebnis Finale Autos

01) Al Attiyah (QAT) / Baumel (FRA) | Toyota Hilux | 24:25:29 | 00:00:00
02) Han Wei (CHN) / Min Liao (CHN) | Geely SMG Buggy | 25:50:33 | 01:25:04
03) Pelichet (FRA) / Larroque (FRA) | Optimus Buggy | 26:09:08 | 01:43:39
04) Sun (CHN) / Ma Li (CHN) | Hanwei SMG Buggy | 26:19:48 | 01:54:19
05) Zhang (CHN) / Qin (CHN) | Hanwei SMG Buggy | 27:08:28 | 02:42:59
06) Zi Rong (CHN) / Xing (CHN) | Hanwei SMG Buggy | 27:58:33 | 03:33:04
07) Chen (CHN) / Wang (CHN) | LXTX | 28:14:29 | 03:49:00
08) Krotov (RUS) / Tsyro (RUS) | X-raid Mini | 28:23:33 | 03:58:04
09) Bergounhe (FRA) / Brucy (FRA) | MCM Original | 28:24:27 | 03:58:58
10) Van Loon (NLD) / Delaunay (FRA) | Toyota Hilux | 29:01:26 | 04:35:57

Silk Way Rally 2019: Endergebnis Finale Trucks

01) Shibalov / Nikitin / Tatarinov (RUS) | Kamaz 43509 | 26:01:40 | 00:00:00
02) Karginov / Mokeev / Malkov (RUS) | Kamaz 43509 | 26:27:02 | 00:25:22
03) Mardeev / Svistunov / Krenev (RUS) | Kamaz 43509 | 26:53:45 | 00:52:05
04) Van den Brink / De Graaf / Van den (NLD) | Renault CBH385 | 28:14:47 | 02:13:07
05) Kuprianov / Kuprianov / Galiautdi (RUS) | Kamaz 4326 | 30:14:21 | 04:12:41
06) Vasilevski / Novikau / Murylev (BLR) | MAZ 5309RR | 31:19:25 | 05:17:45
07) Kadshai / Armony / Wilder (ISR) | DAF CF85 | 33:17:48 | 07:16:08
08) Vishneuski / Haranin / Neviarovich (BLR) | MAZ 5309RR | 138:18:16 | 112:16:36
09) Levitskii / Dolgov (RUS) | Gaz C41R13 | 103:00:00 | 118:28:24
10) Shklyaev / Laguta (RUS) | Gaz C41R13 | 147:31:32 | 121:29:52

hs/schekahn/swr/perkins | Fotos: SWR, Overdrive





WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE