Rallye Du Maroc: X-raid mit überarbeiteten Mini Buggies

2. Oct. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 795 mal gelesen
Rallye Du Maroc: X-raid mit überarbeiteten Mini Buggies
Mit zwei Dakar-Siegern im klassischen Rally-Alter und zwei Buggies greift X-raid in Marokko an

Im Januar 2020 beginnt für die Dakar Rally ein neues Kapitel: Nach zehn Ausgaben in Südamerika wird die legendäre Marathonrally zum ersten Mal in Saudi Arabien ausgetragen. Für diese Herausforderung setzt das deutsche X-raid Team auf die enorme Erfahrung des zweifachen Dakar-Siegers Carlos Sainz und "Dakar-Königs" Stéphane Peterhansel, die jeweils einen weiterentwickelten X-raid Mini Buggy pilotieren.



Für Stéphane Peterhansel wird die kommende Dakar eine besondere werden: Zum ersten Mal wird ihn bei dieser Veranstaltung seine deutsche Ehefrau Andrea navigieren. Die beiden konnten in diesem Jahr die "Abu Dhabi Desert Challenge" gewinnen und in Kasachstan einen zweiten Platz einfahren. Damit haben "Die Peterhansels" noch Chancen auf den Gesamtsieg im FIA World Cup (für Rallys). In der Tabelle liegen sie mit 9 Punkten Rückstand auf Platz 2. Stéphane Peterhansel holte 2012 im 4x4-Mini den ersten Dakar-Sieg für X-raid. Ein Jahr später wiederholte er diesen Erfolg. Insgesamt konnte "Mr. Dakar" die legendäre Wüstenrally bereits 13 Mal gewinnen. Sechs Siege holte er auf dem Motorrad, die weiteren sieben auf vier Rädern.

Sainz konnte die Dakar bisher zwei Mal gewinnen – zuletzt 2018. "El Matador" gehört zu den grossen Persönlichkeiten im Rallysport und hat auch 2020 klare Ambitionen auf den Sieg. Vor seinem Wechsel in den Rallyraid-Sport gewann er zwei Mal die WRC Rally-Weltmeistermeisterschaft (1990, 1992). Der Spanier vertraut auf seinen langjährigen Co-Piloten Lucas Cruz.



Für die Dakar - und vorab den grossen Test in Marokko - wurden am Mini-Buggy weitere Verbesserungen und Entwicklungen vorgenommen. Auffällig ist die kürzere Front des von X-raid entwickelten Fahrzeuges. Dies soll den Buggy besonders in den Dünenpassagen besser fahrbar und schneller machen. Neben "Red Bull" und "Primax" gibt es auch einen neuen Sponsoren: Das Königreich Bahrain nutzt die Bekanntheit des Teams sowie der Rally und präsentiert sich auf den beiden Fahrzeugen und den Rennanzügen der hessischen Mannschaft.



"Mit Carlos und Stéphane haben wir zwei Piloten, die nicht nur über sehr viel Erfahrung verfügen, sondern auch den Mini sehr gut kennen," sagt Teamchef und X-raid Gründer Sven Quandt. "Damit sollten wir für die Herausforderungen gut gerüstet sein. Das gilt auch für den Mini-Buggy, den wir über die Saison weiterentwickelt und getestet haben. Wir freuen uns, mit Bahrain einen neuen Partner aus der Region begrüssen zu können. Dass Primax weiter mit uns Zusammenarbeitet ist deutliches Zeichen dafür, wie viel positive Aufmerksamkeit X-raid und die Dakar bei der vergangenen Ausgabe in Peru generieren konnten."

hs/schekahn/szlapka | Fotos: MCH, X-raid


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige