Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Peugeot 3008 GT Hybrid4 kommt mit Allrad und 300 Öko-PS

29. Aug. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 151 mal gelesen
Peugeot 3008 GT Hybrid4 kommt mit Allrad und 300 Öko-PS
Kommt als GT Hybrid4 erstmals auch mit Allrad - Peugeots Erfolgs-SUV 3008, Bruder des Opel Grandland X

Der grosse Bruder des bald erscheinenden Opel Grandland X Hybrid, der neue Peugeot 3008 GT Hybrid4, ist ab Herbst diesen Jahres bestellbar. Dabei gab es den 3008 von 2011 bis 2015 bereits einmal als Hybrid - damals war der 3008 aber noch ein Mini-Van. Mit dem neuen 3008 GT Hybrid4 erhält auch der Allradantrieb Einzug in das Bestseller-Franzosen-SUV, das bisher nur mit Frontantrieb angeboten wurde.

Tolle Fahrleistungen mit Allrad bei gleichzeitig minimalem Verbrauch

300 PS liefert das französische SUV-Hybrid, die sich aus einem 1.6 l Pure-Tech Benzinmotor mit 200 PS und zwei Elektromotoren mit 110 PS und 112 PS ergeben. Mit Allradantrieb startet das neue Modell in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der vordere Elektromotor ist dabei an das Acht-Stufen-Automatikgetriebe e-EAT8 gekoppelt, der zweite Elektromotor ist mit dem hinteren Antriebstrang verbunden - die Kraft wird gleichmässig auf alle vier Räder verteilt. Damit ist der 3008 GT Hybrid4 das aktuell leistungsstärkste Serienfahrzeug von Peugeot.



Die Batteriekapazität beträgt 13,2 kWh, das soll für eine rein elektrische Reichweite von 59 Kilometern reichen. Nach WLTP zeigt er sich dabei mit 29 g CO2/km sehr umweltfreundlich und verbraucht im Mix nur 1,4 Liter auf 100 Kilometer. An einer 11 kW Wallbox ist das Peugeot Hybrid-SUV mit optionalem 1-phasigem 7,4 kW Charger in 3:30 Stunden geladen, an einer Haushaltssteckdose (1,8 kW-Ladeleistung, 8A) sind es ab 7 Stunden.

Zahlreiche Elektro-Gimmicks sparen Energie und motivieren Fahrer/In

Peugeot gibt dem 3008 GT Hybrid4 einige interessante Highlight mit auf den Weg. So gibt es eine manuelle "Brake-Funktion", die automatisch die Fahrt (z.B. bei Bergabfahrten) verlangsamt und dabei durch Rekuperation die Batterie auflädt. Die Funktion "i-Booster" gewinnt beim Abbremsen oder durch Anheben des Fusses Energie zurück. Mit der "e-Save" Funktion entscheidet der Fahrer, wann er rein elektrisch fahren möchte. Er kann eine bestimmte Reichweite (10 Kilometer, 20 Kilometer oder die vollständige Ladekapazität) für spätere Fahrten aufbewahren. Die gesparten Kilometer werden in einem Display angezeigt.



Der Hybrid4 ist ausschliesslich in Verbindung mit der besten Ausstattung GT erhältlich. Daher besitzt der Öko-3008 im Innenraum hochwertige Details wie Polster aus Alcantara oder Kunstleder "Greval" in Grau und Dekoreinlagen, optional zum Beispiel aus echtem Eichenholz in "Grey Oak". Vom neuen Peugeot 508 übernimmt er diverse Fahrerassistenzsysteme wie den automatischen Geschwindigkeitsregler ACC mit Stop & Go-Funktion inkl. Spurpositionierungsassistent und Active Safety Brake Plus.

Eine Spar-Hybrid-Version mit einfachem Antrieb und 225 PS folgt nach

Einige Monate nach seiner Einführung wird das Hybrid4-Modell um eine Spar-Version mit Zweiradantrieb und 225 PS ergänzt. Der 3008 Hybrid besitzt einen 180 PS starken 1.6 l PureTech-Motor sowie einen Elektromotor mit 110 PS, der an das Automatik-Getriebe gekoppelt ist.

hs/greifenthal/Rosskothen | Fotos: PSA, Peugeot




 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE