Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Mitsubishi ASX, Eclipse Cross und Outlander Sondermodelle

22. Mar. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 226 mal gelesen
Mitsubishi ASX, Eclipse Cross und Outlander Sondermodelle
Gleich sechs Sondermodell präsentiert Mitsubishi für seine SUV Modelle als Active und Active+

Unter den Namen "Active" und "Active+" bietet Mitsubishi ab sofort jeweils zwei Sondermodelle für den ASX, Eclipse Cross und Outlander an. Der Preisvorteil beträgt je nach Modell und Variante bis zu 2.800 Euro. Den Auftakt macht der kleine ASX, der jeweils nur mit einem 117 PS 1,6-Liter Benziner mit einfachem Frontantrieb erhältlich ist.

Als Active (ab 21.990 Euro) bietet der ASX 16-Zoll-Felgen, ein Infotainment-System "Smart Link Navigation", eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und 6,5-Zoll-Touchscreen, ein Handschuhfach mit integrierter Kühl-/Heizfunktion, Licht- und Regensensor, Sitzheizung vorn, Tempoautomatik, Multifunktionslenkrad und Schaltknauf in Leder sowie eine Rückfahrkamera.

ASX kommt leider nur mit Frontantrieb, dafür mit 177 PS

Als Active+ (ab 25.290 Euro) bietet der ASX aussen schwarze Akzente: Die 18-Zoll-Felgen sind ebenso in Schwarz gehalten wie die elektrisch anklappbaren Aussenspiegel mit integrierten LED-Blinkleuchten, der Unterfahrschutz, die Dachreling, die Kotflügelverbreiterung und die Fensterzierleisten. Innen sind die schwarzen Sitze mit Mikrofaser-Kunstleder-Bezug mit rote Kontrastnähten versehen, genauso wie Lenkrad, Schaltknauf und Lederhandbremsgriff.



Zur Ausstattung gehören ausserdem Xenon-Scheinwerfer, das schlüssellose Smart-Key-Zugangssystem, ab der B-Säule abgedunkelte Scheiben sowie Sport-Pedale. Für mehr Sicherheit sorgt ein Auffahrwarnsystem inklusive Fussgängererkennung und Notbremsassistent; der Fernlichtassistent wechselt selbstständig zwischen Abblend- und Fernlicht und steigert so den Komfort bei Nacht.

Eclipse Cross Active+ auch mit Dieselmotor und Allradantrieb

Den Eclipse Cross Active (ab 23.990 Euro) gibt es 18-Zoll-Felgen, ein Multifunktionslenkrad und Schaltknauf in Leder, Digitalradio DAB+, einen automatisch abblendendem Innenspiegel, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung vorn, Rückfahrkamera und das Infotainment-System "Smartphone Link Display Audio". Ein silberner Unterfahrschutz vorn und hinten setzt optische Akzente. Leider gibt es für die Active-Version nur Frontantrieb und einen 163 PS Benziner mit Sechsgang- oder CVT-Getriebe.



Mehr Sicherheit und Auswahl bietet der Active+ (ab 27.990 Euro), der neben dem Benziner auch ein 2,2 Liter Diesel mit 148 PS und Allradantrieb im Angebot hat. Als Sondermodell-Bonus gibt es Leichtmetallfelgen, Aussenspiegel, Seitenschutzleisten, Kühlergrill und Unterfahrschutz in Schwarz sowie Bi-LED-Scheinwerfer. Dazu kommen eine Tempoautomatik (für CVT- und Automatik-Variante), ein beheizbares Lenkrad und eine beheizbare Frontscheibe, eine Sitzheizung im Fond, eine elektronische Parkbremse (für CVT- und Automatik-Variante), elektrisch anklappbare Aussenspiegel, das Smart-Key-Zugangssystem, eine Rückfahrkamera inklusive 360-Grad-Umgebungskameras, elektrische und beleuchtete Fensterheber sowie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Ebenso dabei sind der Ausparkassistent (RCTA) und ein Totwinkelassistent (BSW).

Outlander mit 150 PS Benziner und als Active+ mit Allradantrieb

Komplettiert wird das Trio vom Outlander: Ab 26.890 Euro verfügt der Active über abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule, Nebelscheinwerfer, Rückfahrkamera, eine Sitzheizung vorn und das Infotainment-System "Smart Link Navigation". Die serienmässigen 16-Zoll-Felgen werden in Verbindung mit dem CVT-Getriebe durch 18-Zoll-Felgen ersetzt, auch eine elektronische Parkbremse und Lüftungsdüsen in der zweiten Sitzreihe sind dann an Bord. Für beide Modelle steht lediglich ein 150 PS 2-Liter Benziner zur Wahl, als Active+ auch mit sicherem Allradantrieb.



Der ausschliesslich mit CVT-Getriebe erhältliche Outlander Active+ (ab 31.790 Euro) greift zusätzlich die schwarzen Akzente der anderen SUV-Sondermodelle auf. Bi-LED-Scheinwerfer und der in Wagenfarbe lackierte Dachspoiler komplettieren die sportlich-robuste Optik. Im Innenraum kommt der Dachhimmel in schwarz, dazu gibt es Dekorleisten in Klavierlack-Optik. Die Insassen nehmen auf schwarzen Sitzen mit Mikrofaser-Kunstleder-Bezug und silberner Kontrastnaht Platz, der Fahrersitz ist elektrisch einstellbar. Weitere Ausstellungsmerkmale sind das Smart-Key-System, eine Rückfahrkamera und ein Totwinkelassistent. Auf Wunsch steht auch eine dritte Sitzreihe (500 Euro Aufpreis) zur Verfügung.

hs/frey | Fotos: Mitsubishi

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE