Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Extreme E: Grönland wird Gastgeber der arktischen Etappe

30. Aug. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 1820 mal gelesen
Extreme E: Grönland wird Gastgeber der arktischen Etappe
So wird er aussehen - Der Prototyp des Elektro-Rallyoffraders, den alle Teams benutzen werden

Veranstalter Alejandro Agag hat den ersten Austragungsort für die "Extrem E", die erste Offroad-Elektro Rally-Serie der Welt, verkündet: Grönland wird den arktischen Part vertreten. Dazu haben sich die Organisatoren vor Ort mit dem grönländischen Minister für Industrie, Energie und Entwicklung, Jess Svane, und Professor Peter Wadhams von der Cambridge Universität getroffen, um ein ideales Gelände als Austragungsort zu finden.

Motorsport in Grönland in neu - in dieser Kombination sowieso

"Ich freue mich, das die Extreme E im Jahr 2021 in Grönland stattfinden wird," sagte Minister Svane. "Das zeigt, das Grönland nicht nur ein schönes Reiseziel für Naturliebhaber, Abenteurer oder Entdecker ist, es ist auch ein Ort mit einem grossen Potential für Entwicklungen und Business." Jess Svane unterstützt Extreme E´s Idee, mit der Rallyserie auf ungewöhnliche Weise auf den Klimawandel hinzuweisen. "Das passt perfekt zu unserer grünen Agenda. Grönland ist ein sehr grünes Land, bereits heute wird 70 Prozent aller Energie aus erneuerbaren Quellen gewonnen, was in den kommenden Jahren weiter ausgebaut wird."



Professor Peter Wadhams hingegen gilt als internationale Koryphäe für Eis-Schmelze und hat bereits 55 Arktis-Expeditionen geführt. Wadhams begleitete und beriet die Organisatoren in Grönland bei der Auswahl der Strecke. "Als ich von der Idee einer elektrischen Rally hörte war ich begeistert," so der Professor. "Der Verkehr ist weltweit für 30 Prozent der Ausnutzung von fossilen Brennstoffen verantwortlich, das widerum gilt mit als Haupt-Ursache für den Klimawandel. Daher ist das Grundprinzip von Extreme E, die Nutzung von Elektrofahrzeugen zu fördern, für die Zukunft unseres Planeten von grosser Bedeutung. Die schmelzenden Polkappen sind eine echte Krise - und die passiert genau jetzt."

Gemeinsam fand man einen idealen Austragungsort für die Arktis-Etappe

Wadhams zeigt sich nach der Reise zufrieden: "Der Standort, den wir hier in Grönland gefunden haben, ist ideal. Es ist eine Sandbank aus Gesteinsmehl, das auf natürliche Weise vom Gletscher transportiert wurde. Eine Rally auf diesem Gebiet hat keine schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt." Die Etappe in Grönland dauert über drei Tage und wird auf einer Fläche von nicht mehr als 10 Quadrat-Kilometern ausgetragen. Die Streckenplanung wird dabei sehr vorsichtig und nachhaltig betrieben - die Rally soll auf keinen Fall einen negativen Fussabdruck hinterlassen.



Hintergrund: Die "Extreme E" dürfte die wohl ungewöhnlichste Offroad-Rallyserie der Welt werden. Die Teilnehmer fahren mit eigens entwickelten Elektro-Offroadern - alle mit dem gleichen Basis-Modell, das (zu Beginn der Serie) nur im Detail individualisiert werden kann. Das Rally-HQ befindet sich auf einem Schiff, die Teams fahren diverse Etappen auf fünf ausgesuchten Strecken weltweit gegeneinander. Das Ganze muss man sich ein wenig wie ein Computerspiel vorstellen, man hüpft von Etappe zu Etappe und fährt digitale Navigationspunkte in festgelegten Kursformationen ab.



2021 will man mit der ersten Ausgabe starten. Hinter dem Projekt stecken die Macher der Formula-E - und die wollen mit der Extreme E nicht nur eine neue Motorsport-Serie erschaffen, sondern sehen sich auch als Umweltpioniere. Vor allem will man auf den Klimawandel aufmerksam machen - und wie wichtig es ist, weltweit die Emissionen zu senken. Aus diesem Grund sollen die Etappen auch an symbolisch Klima-wichtigen Orten stattfinden. "Wir sehen uns auch als Katalysator," sagt Extreme E-Erfinder Alejandro Agag. Aus Deutschland hat sich bereits ABT Motorsport aus Kempten mit einem Team angekündigt.

hs/schekahn/fry | Fotos & Grafiken: Extreme E




 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE