Baja Portalegre: Miguel Barbosa setzt sich an die Spitze

25. Oct. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 640 mal gelesen
Baja Portalegre: Miguel Barbosa setzt sich an die Spitze
Wir sagen ja das die Toyota fliegen - hier Miguel Barbosa aus Portugal im Overdrive Toyota Hilux

Man hört international nicht mehr so viel von ihm, aber Portugal´s Rallyeraid Superstar Miguel Barbosa hat mit seinem Beifahrer Pedro Velosa im Overdrive Toyota Hilux gleich am ersten Tag der "Baja Portalegre" in Portugal, Finale im FIA Cross Country World Cup für Bajas, gezeigt das man noch mit ihm rechnen kann. Zwar war der erste Tag mit dem legendären Show-Start-Ziel Prolog inmitten durch tausende Zuschauer und durch ein Flussbett über 4,66 Kilometer und eine erste kleine Etappe am Nachmittag mit 69,03 km noch recht kurz, aber das reichte den Portugiesen für eine Führung mit 57:50 Minuten.

Alle drei Anwärter auf die Weltmeisterschaft sind in den Top 5

Mit +23 Sekunden dicht hinter ihnen folgen die ersten Anwärter auf die Weltmeisterschaft, Orlando Terranova und Bernardo Graue aus Argentinien im X-raid Mini mit 58:14 Minuten, auf Platz 3 überraschenderweise Ex-X-raid und Dakar-Motorradsieger Joan "Nani" Roma mit Navigator Dani Oliveras - bei der zweiten Rallye zusammen und dem zweiten Einsatz des Borgward BX7 DKR Evo aus dem holländischen Rennstall Wevers Sport. Die beiden Spanier benötigten 59:04 Minuten, liegen so +1:13 min zurück.



Auf Platz 4 und 5 ging es ebenfalls hoch her, schliesslich sehen wir hier die beiden weiteren Anwärter auf den Weltmeistertitel - noch ist alles offen! Jakub Przygonski aus Polen und sein deutscher Beifahrer Timo Gottschalk benötigten 59:09 Minuten mit ihrem X-raid Mini Allrad, mit 59:35 Minuten kamen hinter ihnen die beiden Russen Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov im Overdrive Toyota Hilux ins Ziel.



Das Feld dahinter wird überwiegend regional bestimmt - aber mit teils spektakulären Autos! Im privaten X-raid Mini sehen wir Helder Oliveira und Paulo Fiuza auf Platz 6 (01:02:03) - und neben den Borgward, die auf alten Mitsubishi Racing Lancer basieren, sehen wir mit den Teams Tiago Reis / Valter Cardoso einen "echten" alten Werks-Mitsubishi auf Platz 7 (01:02:33) und einen von Wevers Sport auf Ford V8-Benziner umgebauten "HRX" Racing Lancer (Correia / Ramalho, 16. / 01:04:14). Dazu gesellen sich zahlreiche Prototypen von BMW, Mini (Eigenbau), Volkswagen Amarok (South Racing) oder den wohl einzigartigen Fiat Fullback Pickup (Mitsubishi L200 Klon) den Portugiesischen "FIA Priority" Fahrers Nuno Matos, bisher vor allem durch seine Rally-Opel bekannt.

Deutscher führt bei Motorrädern - Jutta Kleinschmidt Mittelfeld

Auch wenn wir eigentlich nicht über Motorräder berichten: Bei den Bikes führt der deutsche Sebastian Bühler mit seiner Husqvarna FC450 mit 56:19 Minuten das Feld von immerhin 57 Teilnehmern an. Der Österreicher Christoph Rothhaupt liegt mit seiner KTM EXC450 auf Platz 10 (01:02:16).

Bei den SSV, die teils mit den Autos in der FIA starten aber Grossteils in einer eigenen Wertung starten, werfen wir auch einen Blick auf die deutschsprachigen Teilnehmer. Auf Platz 37 liegen Heinz Kinigadner und Stefan Henken mit ihrem Can Am (01:06:07), das klingt weit hinten, ist aber mit +5:37 Minuten auf den Tagessieger recht überschaubar. Auf Platz 53 folgt Dakar-Siegerin Jutta Kleinschmidt in ihrem Yamaha SSV (01:07:41 / +7:11), auf Platz 68 sehen wir den deutschen Christian Böhnke und Beifahrer Nuno Jorge Costa aus Portugal (Yamaha, 01:09:44 / +9:14).



Platz 87 geht aktuell an die beiden deutschen Thomas Ziegltrum und Hans-Christian Maurer, sie benötigten mit ihrer Yamaha 01:12:37 Stunden (+12:07). Etwas abgeschlagen auf Platz 102 finden wir schliesslich noch Hannes Kinigadner und Michael Schiffmann aus Österreich im Can Am (01:26:04 / +25:35).

Am morgigen Samstag findet die 2. und 3. Etappe des Weltmeisterschafts-Finales statt - dann war es das auch schon wieder. Allerdings geht es an Tag 2 richtig zur Sache: 191,75 Kilometer am Vormittag und 211,78 Kilometer am Nachmittag stehen für die FIA- und CPTT-Starter auf dem Programm. Die SSV fahren eine grosse Runde mit 344,24 Kilometern, ebenso wie die Motorräder. Die "offenen" Autos der TPTT-Klasse dürfen nicht so viel Gas geben, für sie sind nur 193,57 Kilometer zu fahren.

Gesamtwertung Top 10 Autos nach Prolog + SS02 Freitag 25.10.2019

PL FAHRER / NAVIGATOR NAT RALLYCAR / FAHRZEUG KLASSE ZEIT DIFF
01 Barbosa, Miguel / Velosa, Pedro POR / POR Toyota Hilux Overdrive T1.1 00:57:50 00:00:00
02 Terranova, Orlando / Graue, Bernardo ARG / ARG X-raid Mini Allrad T1.2 00:58:14 00:00:23
03 Roma, Joan / Oliveras, Dani ESP / ESP Borgward BX7 DKR Evo T1.1 00:59:04 00:01:13
04 Przygonski, Jakub / Gottschalk, Timo POL / DEU X-raid Mini Allrad T1.2 00:59:09 00:01:18
05 Vasilyev, Vladimir / Zhiltsov, Konstantin RUS / RUS Toyota Hilux Overdrive T1.1 00:59:35 00:01:45
06 Oliveira, Helder / Fiuza, Paulo PRT / PRT X-raid Mini Allrad T1.2 01:02:03 00:04:12
07 Reis, Tiago / Cardoso, Valter PRT / PRT Mitsubishi Racing Lancer T1.2 01:02:33 00:04:42
08 Ré, Alexandre / Ré, Pedro PRT / PRT Volkswagen Amarok T1.1 01:02:38 00:04:47
09 Franco, Alexandre / Franco, Rui PRT / PRT BMW X1 Evo T1.2 01:03:01 00:05:10
10 Sequeira, Cesar / Sequeira, Filipa PRT / PRT Mini Paceman T1.2 01:03:11 00:05:20
. TOP 20 . . . . .
11 Casaca, Paulo / Tavares, Pedro PRT / PRT Mitsubishi CCX Proto 1 T1.1 01:03:15 00:05:24
12 De Mevius, Gregoire / Leyh, Andre BEL / BEL Toyota Hilux Overdrive T1.1 01:03:19 00:05:28
13 Dias da Silva, Pedro / Janela, Jose PRT / PRT Ford MO EXR Proto T1.1 01:03:38 00:05:47
14 Madeira, Nuno / Serra, Filipe PRT / PRT Kia Sportage T1.2 01:03:41 00:05:50
15 Matos, Nuno / Lutas, Joel PRT / PRT Fiat Fullback Proto T1.1 01:03:58 00:06:07
16 Correia, Manuel / Ramalho, Miguel PRT / PRT Mitsubishi HRX Ford T1.1 01:04:14 00:06:23
17 Amaral, Andre / Ramos, Nelson PRT / PRT Ford Ranger T1.1 01:04:15 00:06:24
18 Martins, Alejandro / Marques, Jose PRT / PRT X-raid Mini Allrad T1.2 01:05:48 00:07:57
19 Arellano, Hugo / Bigard, Fabien LUX / LUX Isuzu D-Max Proto T1.2 01:06:03 00:08:12
20 Porem, Ricardo / Porem, Manuel PRT / PRT Borgward BX7 DKR Evo T1.1 01:06:05 00:08:14

hs/schekahn | Fotos: MCH Photo, X-raid, Baja Portalegre, Vasilyev


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige